Sicherer Online-Shop für Bootszubehör dank SSL-Zertifikat
Garantierter Käuferschutz für unsere Kunden bei Zahlung mit sofortüberweisung

Henri Lloyd

Henri Lloyd Banner

Wer bei seiner Segelbekleidung auf Qualität und Stil gesteigerten Wert legt, der sollte sich eingehender mit der britischen Marke Henri Lloyd auseinandersetzen. Die Marke ist ein Begriff in der Segelwelt, denn der Bekleidungshersteller setzt bei seinen Kollektionen auf qualitativ hochwertige Ware und ein klassisches Aussehen. So sorgt Henri Lloyd dafür, dass den Seglern und Seglerinnen nicht der Spaß an ihrer Bekleidung verloren geht. Seit mehr als 50 Jahren kann der Hersteller, der 1963 in Manchester gegründet wurde, dadurch weltweit die Freunde des Segelsports an sich binden und neue Kunden von seiner Marke überzeugen. Doch das Label ruht sich nicht auf seinen Erfolgen aus, sondern arbeitet unablässig daran, seine Segelbekleidung noch besser zu machen. Auch der britische Segelprofi Sir Ben Ainslie ist von Henri Lloyd überzeugt und konnte daher als Markenbotschafter gewonnen werden.

9 Artikel

pro Seite

9 Artikel

pro Seite

Henri Lloyd Infos

Für die Ansprüche von Seglern und Seglerinnen konzipiert

Man merkt, dass Henri Lloyd vom Fach ist, denn die Kleidung ist genau auf die Ansprüche von Seglern und Seglerinnen optimiert. Das Material der Toplayer kann mit hohen Performance-Werten punkten, denn Henri Lloyd achtet auf eine gute Wasserdichtigkeit bei hoher Atmungsaktivität. Zudem arbeitet man daran, die Kleidung für das Offshore-Segeln immer leichter zu machen, denn an Bord kann man kein zusätzliches Gewicht gebrauchen. Verstärkungen an den belasteten Stellen machen die Segelbekleidung besonders robust und langlebig. Natürlich verfügen die Kleidungsstücke der Segelkollektion über eine wasserabweisende Schicht.

An alle gedacht

Das Sortiment von Henri Lloyd deckt die ganze Bandbreite ab. Von der untersten Schicht, dem Baselayer, über den Midlayer bis hin zum Toplayer, also der obersten Schicht wie wasserfeste Segeljacken und Segelhosen – Henri Lloyd hat alles im Angebot. Auch die verschiedenen Arten des Segelns werden von dem Ausstatter abgedeckt. Egal, ob man Kleidung für einen Dinghy-Törn oder fürs Offshore-Segeln sucht – man ist gut beraten, sich im Angebot des britischen Segelbekleidungs-Spezialisten einmal umzugucken. Die Chance, etwas Passendes zu finden, ist groß.
Auch für die Zeit an Land hat Henri Lloyd gesorgt und eine eigene Kollektion entworfen, die nicht nur im maritimen Umfeld gut aussieht. Denn der Bekleidungsspezialist legt auch bei diesen Kollektionen viel Wert auf gute Materialien und ein klassisches Aussehen. So verfügen alle Kleidungsstücke über modische Schnitte in zeitlosen Farben.
Die Segelkollektion besticht durch erstklassige Qualität und trifft den modischen Trend. Der britische Hersteller arbeitet unablässig daran, seine Segelbekleidung noch besser zu machen. Leichter, funktionaler und atmungsaktiver – mit jeder Kollektion geht Henri Lloyd über seinen alten Standard hinaus.

Henri Lloyd – 50 Years of Pioneering Spirit

Seit 1963 gibt es die Segelmarke, die ihren Platz im Segelsport immer weiter festigen konnte. Denn durch eine hervorragende Qualität und technische Innovationen ist der Name weltweit zu einem Begriff für Segel- und Lifestyle-Bekleidung geworden. Auch Segelprofis vertrauen Henri Lloyd, und so konnte der britische Segler Ben Ainslie als Markenbotschafter gewonnen werden. Die Professionalität und das Können der Marke werden so mit direkten Segel-Erfolgen untermauert, denn Sir Ben Ainslie ist als mehrfacher Goldmedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen der erfolgreichste britische Segler.
Und der Erfolg gibt Henri Lloyd recht: Als offizieller Ausstatter des Teams Ben Ainslie Racing (BAR) hat die Marke den 2013/2014 Clipper Round the World Yacht Race gewonnen. Und auch beim Clipper Round the World Race 2015/2016 und der Ausgabe des Rennens 2017/2018 ist der britische Hersteller wieder dabei. Zudem kooperiert Henri Lloyd mit dem Ben Anslie Racing-Team beim America's Cup und fungiert dort ebenfalls als Ausstatter für die technische Bekleidung des Teams.