Sicherer Online-Shop für Bootszubehör dank SSL-Zertifikat
Garantierter Käuferschutz für unsere Kunden bei Zahlung mit sofortüberweisung

International VC 17m Antifouling - graphit 750ml

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: lieferbar
Ihre Auswahl: Gebindegröße 750 ml
Ihre Auswahl: Farbe graphit/grau
Preis 49,90 €
inkl. 19% MwSt.
Versand kostenlos
Grundpreis: 66,53 € / 1l
Lieferzeit 2-5 Werktage

International VC17m Antifouling – Farbe graphit, Menge 0,75l/750ml

VC 17m wurde von International speziell als dünnschichtiges Antifouling konzipiert. So bauen sich über die Jahre keine dicken Lackschichten auf und schnelle Trocknungszeiten sind garantiert. Es entsteht eine sehr glatte Oberfläche, welche Turbulenzen verringert und höhere Bootsgeschwindigkeiten ermöglicht. VC 17 von International ist auf GFK, Stahl und Blei anwendbar. Dieses harte Antifouling ist geeignet für Binnengewässer mit leichten und mittleren Bewuchsverhältnissen. Bei schweren Bewuchsverhältnissen sollte VC 17m Extra verwendet werden. Für die beste Wirkung wird das Antifouling unverdünnt aufgetragen. Es kann allerdings mit dem VC General Thinner verdünnt werden. Da es sich um ein hartes Antifouling handelt, ist eine Verwendung auf schnellen Motorbooten möglich. Ein hartes Antifouling gibt im Gegensatz zu einem selbstpolierenden Antifouling kein Biozid an das Wasser ab, sondern schützt durch seine glatte und teflonhaltige Oberfläche.

Die Marke International

International Yachtpaint ist eine Marke des weltweit operierenden Großunternehmens AkzoNobel, welches seinen Stammsitz in den Niederlanden hat. International ist seit 1881 tätiger Hersteller für Schiffsfarben, Yachtfarben und Korrosionsschutzlacke. So bietet der Weltmarkthersteller Antifoulings, Grundierungen, Klarlacke und vieles mehr. Ob also das Boot gewartet, verschönert oder gar die Leistung gesteigert werden soll – International bietet für jeden Zweck die richtige Lösung. Und dank ausführlichen Laboruntersuchungen sowie Tests auf hoher See entstehen zuverlässige Qualitätslacke, die Yachtwerften, Bootsbauer und Bootsbesitzer auf der ganzen Welt gleichermaßen zufriedenstellen.

Dass International eine Marke auf der Höhe dieser Zeit ist, wird jedoch nicht nur durch die hohen Standards bei Sicherheit, Haltbarkeit und Stärke der Lacke deutlich. Mit ihrem Echoprogramm bemüht sich International die Umweltverträglichkeit ihrer Lacke zu verbessern und transparent zu kommunizieren. Während es früher in der Produktion von Antifoulings allgemein gängig war, Schwermetalle zum Schutz vor Anwuchs zu verwenden, wird darauf mittlerweile verzichtet, da dies zu einer erhöhten Belastung an Schwermetallen in Gewässern geführt hatte.

Fouling

Das International VC 17 verhindert effektiv das Fouling. Unter Fouling versteht man die Besiedlung des Schiffsrumpf durch im Wasser lebende Organismen. Dazu gehören Miesmuscheln, Rankenfußkrebse wie Seepocken und Entenmuscheln aber auch Kalkschnecken und Algen. Als sessile Tiere besitzen sie beste Werkzeuge, um sich Strömungen trotzend am Grund des Gewässers festzuhalten. Doch machen Sie auch vor Booten und Schiffen nicht halt. Die eben erwähnten Krebstiere beispielsweise besitzen eine Fußscheibe, mit der sie eine Saugwirkung erzielen und sich so einem Saugnapf ähnlich mit Unterdruck festhalten können. Miesmuscheln hingegen verfügen über einen starken natürlichen Klebstoff und halten sich damit selbst an glattesten Oberflächen fest.

Gefahren des Foulings

Durch den Anwuchs solcher Organismen wird das Schiff schwerer. Zudem steigt der Strömungswiderstand. Dieser verlangsamt die Fahrt, erhöht somit den Treibstoffverbrauch und verursacht schließlich höhere Kosten. Auch die Manövrierfähigkeit des Bootes leidet darunter. Das Fouling begünstigt Korrosion und vermindert so die Lebensdauer des Schiffes. Neben dem wirtschaftlichen Schaden geht von Fouling daher sogar eine Gefahr für die Sicherheit auf dem eigenen Boot aber auch für andere Verkehrsteilnehmer aus. Um diesen Gefahren vorzubeugen, empfiehlt sich das Auftragen eines Antifoulings wie beispielsweise dem VC 17m von International.

Gesundheitsschutz beim Auftragen des Antifoulings

Beim Auftrag eines Antifoulings sind einige Dinge zu beachten, um nicht seine eigene Gesundheit zu gefährden. Zwar befinden sich auf den Dosen ebenfalls Hinweise, jedoch sind die hier vorhandenen Formulierungen per Gesetz vorgeschrieben und nicht immer verständlich formuliert. Daher folgen nun weitere Sicherheitshinweise:

  • Verschlucken vermeiden: An Orten, wo das Antifouling gelagert und verarbeitet wird, sollte nicht gegessen oder getrunken werden. Es sollten hier ebenfalls keine Speisen zubereitet werden. Sollte es dennoch zu einem Verschlucken kommen, versuchen Sie nicht zu erbrechen, sondern bewahren Sie Ruhe und kontaktieren einen Arzt.
  • Inhalieren vermeiden: Das Einatmen von giftigen Stäuben, Lösungsmitteldämpfen sowie Spritznebel kann die Gesundheit gefährden und sollte stets vermieden werden. Achten Sie daher immer auf eine gute Belüftung. Absolute Sicherheit allerdings bietet nur eine Schutzmaske. Beim Schleifen von alten Antifoulingresten sollte eine Aktivkohlemaske getragen werden. Schleifen Sie Antifouling niemals trocken. Es sollte ebenfalls nicht durch Abflammen entfernt werden. In schlecht belüfteten Räumen ist ein umluftunabhängiges Atemschutzgerät zu tragen. Dieses sollte ebenfalls beim Spritzen von Farbe zum Einsatz kommen.
  • Hautkontakt vermeiden: Der Kontakt mit manchen Farben kann zu Hautirritation führen. Es sollte daher immer Schutzkleidung mit Schutzhandschuhen sowie Schutzbrille getragen werden. Waschen Sie Farbspritzer auf der Haut mit reichlich Wasser und Seife ab oder verwenden Sie einen Hautreiniger.
  • Brand- und Explosionsrisiko vermeiden: Am Ort der Verarbeitung sollten offene Flammen vermieden werden. Das Rauchen sollte unterlassen werden. Vermeiden Sie Funkenflug – beispielsweise von Schleifgeräten. Lassen Sie keine Lappen, Pinsel oder sonstige mit dem Antifouling kontaminierten Arbeitsgeräte herumliegen. Lagern Sie das Antifouling gut verschlossen in gut belüfteten, trockenen Räumen in ausreichender Entfernung zu Hitzequellen und Sonnenlicht.

Vorbereitung für den Auftrag des Antifoulings:

Bevor das Antifouling aufgetragen wird, sollten Rückstände des alten Antifoulings entfernt werden. Dies kann beispielsweise mit einem Hochdruckreiniger geschehen. Alternativ können bei einem harten Antifouling die Reste auch mit einem 240er Schleifpapier abgeschliffen werden. Eine Reinigung mit einem Entfetter ist ebenfalls sinnvoll um sicherzugehen, dass sich keine Öle oder Fette auf dem Unterwasserschiff befinden, welche die Haltbarkeit des Antifoulings einschränken könnten. Ein entsprechendes Reinigungsmittel ist Ship Clean. Bei Stahl, Blei und blankem GFK lohnt sich ebenfalls eine Grundierung, bevor es losgeht.

Der Auftrag des Antifoulings:

Nun wird das Pulver, welches dem VC 17m Antifoulingfarbe in der Plastikhaube beiliegt, in die Dose gegeben. Das Pulver muss gut aufgerührt oder aufgeschüttelt werden. Hin und wieder wird von Tipps berichtet, wie ein Antifouling durch Zusatz verschiedener Substanzen, wie beispielsweise Cayennepfeffer, verbessert werden kann. Wir raten definitiv von derartigen Experimenten ab. Das International VC 17m Antifouling ist ein weitreichend getestetes und optimiertes Produkt. Veränderungen der Zusammensetzung führt eher zu einer Verschlechterung als zu einer Verbesserung der Wirkung.

Ideal ist der Auftrag durch Aufspritzen. So kann ein sehr gleichmäßiger und glatter Anstrich vorgenommen werden. Verwenden Sie dafür eine Düsengröße von 1.1 bis 1.3 mm mit einem Druck von zwei bis drei Bar. Alternativ kann das VC 17m auch mit einem Pinsel oder einem kurzhaarigen Roller aufgetragen werden. Mit einer Rolle ist der Anstrich glatter und hinterlässt keinen Pinselstrich. Daher ist die Rolle dem Pinsel definitiv vorzuziehen, denn je glatter der Anstrich erfolgt, desto wirkungsvoller ist er. Unebenheiten bieten Meerestieren eine bessere Möglichkeit sich festzusetzen. Auch sollten mit dem VC 17m zwei bis drei Anstriche erfolgen. Achten Sie jedoch auf die Trocknungszeit von 20 Minuten zwischen den Anstrichen. Dies gilt ebenfalls für das Zuwasserlassen. Auch ohne zu Schleifen entsteht dank der Dünnschicht-Technologie von International eine harte und glatte Oberfläche. Erfolgt dennoch ein Schliff sollte dieser nur mit einem Nassschleifgerät durchgeführt werden.

Achten Sie darauf, dass Ihre Streichwerkzeuge Resistent gegen Lösungsmittel sind. Verwenden Sie ebenfalls keine haarenden Pinsel. Zudem dürfen keine verschmutzten Auftragungswerkzeuge verwendet werden. Diese müssen zudem absolut trocken sein, da Wasser zu Blasenbildung führt. Werden all diese Faktoren berücksichtigt ist das VC 17m von International ein hochwirksames Antifouling.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Hersteller International Yachtfarben (Akzo Nobel)
Serie/Modell VC 17m
Produktart Antifouling
Artikelnummer IN-210-410-100
Hersteller-Artikelnummer YBA662/A750ML
EAN 5035686049789
Art des Antifoulings Hart Antifouling
Praktische Ergiebigkeit 11,7 m² pro Liter
Verdünnung/Reinigung International VC General Thinner
Anzahl der Anstriche 2-3 Anstriche
Maximale Standzeit bis zum Zuwasserlassen 3 Monate
Applikationsmethode Rolle
Bereich Unterwasserbereich
Bootsbaumaterial GFK, Stahl, Blei
Finish/Glanzgrad Matt
Geeignet für folgende Gewässer Binnengewässer
Geeignet für schwierige Bewuchsverhältnisse nein
Geeignet für Motorboote mit über 25 Knoten Marschgeschw. ja
Farbe graphit/grau
Gebindegröße 750 ml

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.


Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: International VC 17m Antifouling - graphit 750ml

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Shop-Bewertung
Produkt-Qualität
Preis