Sicherer Online-Shop für Bootszubehör dank SSL-Zertifikat
Garantierter Käuferschutz für unsere Kunden bei Zahlung mit sofortüberweisung

Segeltaschen

DIE GEEIGNETE SEGELTASCHE

Seesack, Dry Bag und Reisetasche

Auf dem Boot nass werden? Damit muss man rechnen und oft lässt es sich nicht vermeiden. Zumindest das Gepäck mit den Wertgegenständen und eventueller Wechselkleidung sollte allerdings trocken bleiben! Daher gehört eine Tasche zur Mindestausstattung auf dem Boot – egal, ob es sich um einen eintägigen Kurzausflug auf dem Segelboot oder einen mehrwöchigen Urlaubstörn handelt. Denn für jeden Einsatz auf dem Wasser gibt es die richtige Segeltasche – unterschiedliche Größen und viele Funktionen sorgen dafür, dass am Ende des Tages alles Wichtige trocken geblieben ist.
Nicht jede Tasche eignet sich allerdings als Segeltasche. Man sollte auf das verwendete Material achten, das zumindest wasserabweisend sein sollte. Noch besser ist allerdings eine wasserdichte Tasche, etwa sogenannte Drybags, die sich auch für Wassersportarten wie Kanu fahren oder Rafting eignen. Auch in modischer Hinsicht muss man mittlerweile keine Abstriche mehr machen, denn Segeltaschen gibt es in vielen Farben, mit stylischen Details und modernen Schnitten, sodass sich viele der Taschen auch für den Alltag eignen, etwa fürs Büro oder die Schule. Bei 12seemeilen.de gibt es eine große Auswahl – vom Kulturbeutel über Rucksäcke und Reisetrolleys ist für jeden etwas dabei.

Wasserdicht oder nur wasserabweisend?

wasserabweisend
Wasserabweisende Taschen werden aus einem Material hergestellt, das bei Wasserkontakt nicht sofort durchnässt, sondern das Wasser abperlen lässt. So ist der Inhalt der Tasche größtenteils geschützt. Bei einem Sturz ins Wasser oder einer starken Regenschauer dagegen kann es passieren, dass das Wasser trotzdem in die Tasche dringt und der Inhalt nass wird. Denn als Schwachpunkt bei wasserabweisenden Taschen gelten zumeist die Nähte und Verschlüsse. Diese sind nur bei wasserdichten Segeltaschen so konzipiert, dass kein Wasser in die Tasche kommen kann.
Eine Segeltasche ist also nur dann absolut wasserdicht, wenn die Nähte verschweißt oder verklebt sind. Zudem müssen die Reißverschlüsse ebenfalls wasserdicht sein, sodass auch an den Verschlüssen garantiert keine Feuchtigkeit eindringen kann. Das Material bei wasserdichten Taschen ist wie bei den wasserabweisenden Segeltaschen ebenfalls beschichtet, sodass das Wasser an der Oberfläche abperlt.
Wer also auf Nummer sicher gehen will, der sollte nach einer wasserdichten Tasche Ausschau halten, denn nur damit kann man absolut sicher sein, dass am Ende des Segeltörns keine nasse Überraschung wartet.

Drybags

Drybag

Wasserdichte Taschen

Wasserdichte Segeltasche

Seesäcke

Seesack
Drybags sind sogenannte Trockentaschen – wasserdichte Taschen, die es in vielen Größen gibt. Die kleinen Größen sind genau richtig, um beispielsweise den Schlüssel und Geld trocken aufzubewahren. Die kleinen Größen finden auch in einem Kanu oder Schlauchboot Platz. Typisch für Drybags ist die runde Form, die man auch von Seesäcken kennt, und der spezielle Rollverschluss. Der Verschluss lässt sich so einrollen, dass nicht benötigtes Volumen keinen unnötigen Platz auf dem Boot wegnimmt, sondern so klein wie möglich zusammengerollt werden kann. Der eingerollte Verschluss wird dann üblicherweise mit einem Klickverschluss befestigt, damit alles sicher vor dem Wasser verstaut ist.
Bei wasserdichten Taschen kann man sich sicher sein, dass am Ende des Segeltörns oder der Wassersport-Aktivität der Tascheninhalt trocken ist, unabhängig davon, wie nass die Segeltasche von außen geworden ist. Denn die wasserdichten Taschen sind mit verschweißten Nähten und wasserdichten Reißverschlüssen ausgestattet.
Die wasserfesten Segeltaschen gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Vom Kulturbeutel über Laptoptaschen bis hin zu Duffel Bags und Reisetrolleys kann man sein komplettes Gepäck für die nächste Bootstour in wasserdichte Segeltaschen verpacken. Dabei spielt nicht nur die Funktionalität eine Rolle, auch optisch können sich die Taschen sehen lassen.
Der Seesack ist der Klassiker unter den Segeltaschen. Seine prägnante runde Form und der typische Schnürverschluss werden sofort mit der maritimen Bootswelt in Verbindung gesetzt. Seesäcke sind oft nur wasserabweisend, aber nicht wasserdicht, da durch den Verschluss Wasser eindringen kann. Runde Drybags werden ebenfalls zur Kategorie Seesäcke gezählt, sodass es dadurch auch wasserdichte Alternativen bei den Seesäcken gibt. Zumeist gibt es einen Tragegurt, mit dem der Seesack über der Schulter getragen wird. Da dieses Tragesystem jedoch oft die Bewegungsfreiheit einschränkt, verfügen viele Segeltaschen über die Möglichkeit, auch als Rucksack getragen werden zu können.

Modisch und funktional – nicht nur auf dem Wasser

Segeltaschen eignen sich nicht nur hervorragend für den nächsten Segeltörn, sie können auch wunderbar im Alltag getragen werden. Denn die führenden Segel-Marken wissen natürlich, dass Funktionalität zwar wichtig, aber eben nicht alles ist. Der modische Aspekt darf nicht zu kurz kommen, gerade bei Taschen, die auch im Hafen oder im Büro zum Einsatz kommen.

Rucksäcke

Rucksack

Segeltuchtaschen

Segeltuchtaschen Marinepool

Reisetaschen

Reisetaschen
Segelrucksäcke sind praktisch, da der Träger die Hände frei hat und in seinen Bewegungen nicht unnötig eingeschränkt wird. Auch Rucksäcke gibt es in wasserdichten Versionen, sodass man sich an Bord keine Sorgen um den Inhalt machen muss. Gleichzeitig eignet sich ein wasserdichter Rucksack aber auch sehr gut als Tasche für den täglichen Weg zur Arbeit oder Uni. Da macht es auch nichts, wenn man mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist und in einen Regenschauer gerät, denn der Regen kann nicht in die Tasche. Die gut durchdachten Ordnungssysteme verhindern zudem ein Chaos und ermöglichen ein schnelles Finden der Utensilien.
Die Marinepool Segeltuchtaschen gehören zu einer eigenen Kollektion und versprühen überall ein maritimes Flair – sowohl an Bord als auch im Hafen. Aber auch für den Landgang, zum Shopping oder im Büro bieten die Segeltuchtaschen ein stylisches Design und die passenden Funktionen. Die Taschen bestehen aus originalem Segeltuch und sind daher wasserabweisend. Für jede Gelegenheit findet man die passende Tasche, denn die maritimen Marinepool-Segeltuchtaschen gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Sie sind gut durchdacht und verfügen jeweils über ein Ordnungssystem.
Nicht immer ist man nur mit dem Boot unterwegs, manche Reisen erfordern ein Flugzeug oder sonstige Fortbewegungsmittel. Und falls die Reise länger dauern sollte, reicht auch kein Drybag mehr, sondern da muss mehr Platz her. Daher gibt es auch Segeltaschen mit einem großen Fassungsvermögen, die das Hab und Gut, das für den Urlaub benötigt wird, sicher und trocken aufbewahren. Dabei wird besonders viel Wert auf ein komfortables Tragesystem gelegt, damit auch höheres Gewicht problemlos transportiert werden kann. Einige Taschen, wie etwa die Reisetrolleys, verfügen über Rollen, sodass sie gezogen werden können.

Weiterführendes Taschensortiment

Weitere Segeltaschen

Beim nächsten Urlaub oder Segeltörn ist es nicht mit einer einzigen Reisetasche getan. Stattdessen haben viele Hersteller ihr Segeltaschen-Sortiment um Zubehör und weitere Taschen wie Kulturbeutel und Laptoptaschen erweitert. So kann man sich rundum mit den passenden und zusammengehörigen Taschen ausstatten – ob beim Sport, im Büro oder auf dem Campingplatz, Segeltaschen sind nicht nur auf dem Boot nützlich. Durch ihre vielfältigen Funktionen und ihr modisches Design können sie sich auch bei anderen Aktivitäten sehen lassen.

UNSERE SEGELTASCHEN-MARKEN

Gill Helly Hansen Magic Marine Marinepool Musto