Segel Regatta: 3 Tipps für deine erste Einhand-Langstrecken-Regatta

Segel Regatta Silverrudder

Hallo! Ich bin Mattis und neu an Board von 12Seemeilen.de. Ich habe vor kurzem an meiner ersten Einhand-Langstrecken-Regatta teilgenommen und bin mit ein paar Learnings nach Hause zurückgekehrt, von denen ich sicher bin, dass sie für jeden nützlich sein können, der sich auf seine erste Regatta vorbereitet.

In diesem Artikel wirst du erfahren, was genau eine Einhand-Langstrecken-Regatta ist, welche Bootsklassen es bei dieser Art von Wettkampf gibt und 3 wertvolle Tipps, damit du dich optimal auf deine erste Segel Regatta vorbereiten kannst.

Weiterlesen

Spannendes Finale der Segel-Bundesliga in Hamburg

Bis zum Schluss blieb es ein Hartes Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Profiseglern. Wer sichert sich den Klassenerhalt, wer steigt ab und vor allem: wer erkämpft sich einen der heiß begehrten Startplätze bei der Sailing Champions League 2015? Nach fünf aufregenden Regatten im letzten halben Jahr und einem spannenden Finale am vergangenen Wochenende in Hamburg auf der Außenalster stehen nun die Sieger und Verlierer in der diesjährigen 1. Segel-Bundesliga fest.

 

NRV14-6956

 

Der norddeutsche Regatta Verein, der bei drei von sechs Regatten als Erster die Ziellinie überquerte, hat mit insgesamt 104 Punkten bereits zum zweiten Mal den begehrten Meistertitel geholt. Weiterlesen

40 Jahre Volvo Ocean Race

VOR_141004_asanchez_9979

Die Königsklasse unter den Hochseerennen

Das Volvo Ocean Race – das härteste und längste Hochseerennen der Welt – feiert dieses Jahr 40-jähriges Jubiläum und kann auf eine ganze Reihe an spannenden und aufregenden Regatten zurückblicken. Während bei der erstmaligen Austragung 1973 Segler, die überwiegend aus dem Amateurbereich stammten, mit eher bescheidener Ausrüstung und ohne Satellitennavigationssystem die See bezwingen mussten, hat sich das Rennen über die Jahre hinweg zu einer Regatta der technischen Spitzenklasse etabliert. Monatelange Vorbereitungen, High-Tech Yachten, professionelle Castings der Crewmitglieder sowie die Entwicklung funktionell hochwertiger Segelbekleidung stehen mittlerweile an der Tagesordnung und können beim Kopf-an-Kopf-Rennen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Weiterlesen

Die Entstehung der deutschen Segel-Bundesliga

Im vergangenen Jahr sind die besten Segelclubs Deutschlands erstmals über eine Saison hinweg bundesweit bei mehreren Regatten gegeneinander angetreten – die Geburtsstunde der deutschen Segel- Bundesliga. Dabei wurde das Konzept der Bundesligen anderer Sportarten wie Handball oder Fußball auf den Segelsport übertragen. So gilt die Bundesliga nun als höchste nationale Leistungsstufe im Segelsport auf Vereinsebene.

Die Mannschaften werden dabei aus den besten Seglerinnen und Seglern der teilnehmenden Vereine zusammengestellt. Der Kader kann bis zu 20 Segler umfassen, von denen jeweils vier Personen auf One-Design-Kielbooten gegen ihre Gegner antreten. Jede Regatta zählt hierbei gleichwertig für die Tabelle. Der Club, der am Ende der Saison punktetechnisch am weitesten vorne liegt, hat die Bundesliga gewonnen und wird mit dem Titel „Deutscher Meister der Segelvereine“ ausgezeichnet.

Während Regattasegeln bisher eher als ein Nischensport galt, erfährt er nun einen medialen Aufschwung und wird vor allem für Sponsoren attraktiver. Die teilnehmenden Segler begrüßen diese Entwicklung, da sie sich nun nicht mehr als Einzelkämpfer um finanzielle Unterstützung bemühen müssen, sondern die Vereine diese Aufgabe übernehmen.

Die Idee und das Konzept der Deutschen Segel-Bundesliga fand bei den Vereinen so großen Zuspruch, dass im zweiten Jahr bereits eine 2. Bundesliga eingeführt wurde und somit derzeit 36 Vereine im deutschen Hochleistungssegelsport ihre Kräfte messen können.

Darüber hinaus finden im Oktober diesen Jahres nun erstmals Regatten einer europäischen Champions-League in Dänemark statt.

Am kommenden Wochenende, dem 05.09. – 07.09. finden in Kiel weitere Wettfahrten der 1. Bundesliga statt. Auf der Homepage der Segelbundesliga segelbundesliga.de kann via Übertragung live mitgefiebert werden.

Die schnellste Frau auf dem Atlantik

Die schnellste Frau auf dem Atlantik: Dona Bertarelli stellt neue Bestzeit für die Discouvery-Route von Cadiz nach San Salvador auf den Bahamas auf. Die Milliardärin und der französische Profi-Skipper, Yann Guichard, sind seit Jahren das Glamour-Paar der Multiszene und mit dem frisch refitteten Boot seit diesem Sommer auf Rekordjagd. Daten zum Rekord: 28,4 Knoten Durchschnittsgeschwindigkeit, 46,08 Knoten Topspeed auf einer Gesamtstrecke von 4503 Seemeilen. Sie benötigten für die Strecke gerade einmal 6 Tage und 14,5 Stunden, unglaublich!