Opferanoden

Opferanoden

Opferanoden werden am Unterschiff angebracht, um Ruderblatt, Kiel, Ankerwelle und Motor vor Korrosion zu schützen. Während die Anode sich langsam zersetzt, bleiben die einzelnen Komponenten unbeschadet. Beim Kauf ist es wichtig darauf zu achten, welche Opferanode sich für welches Gewässer eignet. So empfiehlt sich für Salzwasser eine Zinkanode, für Süßwasser und Brackwasser ist eine Magnesiumanode zu empfehlen. Eine Aluminiumanode wiederum eignet sich für alle drei Salzkonzentrationen im Wasser. Sie ist aber nicht so effektiv, wie die spezifischen Legierungen. Das führt dazu, dass sie sich im Vergleich schneller aufbraucht. Ferner sind die verschiedenen Anoden noch anhand ihrer Größe und Eignung für bestimmte Komponenten am Unterwasserschiff zu unterscheiden. Längliche Modelle mit Lasche lassen sich gut am Rumpf anbringen. Eine runde Form lässt sich wiederum unkompliziert am Ruderblatt befestigen.